Brauen

So könnt ihr den Alkoholgehalt im Bier ermitteln

By  | 

Jeder der sein eigenes Bier braut, möchte früher oder später wissen wie stark es denn tatsächlich geworden ist. Mit einer sogenannten Bierspindel misst man die Dichte der Würze, um später daraus den Alkoholgehalt errechnen zu können. Die genaue Definition eines Aräometers könnt ihr in diesem Artikel auf Wikipedia nachlesen. Für uns ist nur wichtig dass wir die Spindel in die Würze bzw. das Jungbier eintauchen und anhand der Papierskala die °P (Grad Plato) ablesen können.

Was ist ein Bierspindel und wie funktioniert sie?

Die Dichte einer Flüssigkeit, in unserem Fall die Würze bzw. das Jungbier, ist abhäng von der Temperatur. Zu beachten ist, dass bei einer höheren Temperatur die Dichte des Bieres/Würze niedriger ausfällt als bei einer kühleren. Um jetzt verlässlich die richtigen Werte in °P ermitteln zu können sind die Bierspindeln meist auf 20 Grad geeicht und mit einer Korrekturskala ausgestattet. Man kann also einfach ablesen.

Haben wir beispielsweise ein Ergebnis von 14 °P würde dies anzeigen, dass 14 Gramm Extrakt in einem Kilogramm Würze enthalten sind.

So könnt ihr den Alkoholgehalt ausrechnen

Ihr messt mit Hilfe der Bierspindel die Grad Plato eurer Stammwürze. Zur Erklärung: Stammwürze ist eure Würze nach dem Hopfenkochen und vor der Gärung.

Im zweiten Schritt müsst ihr messen wie viel Grad Plato das scheinbare Restextrakt hat. Also eure Würze nach dem Gären.

Habt ihr diese Werte ermittelt könnt ihr mittels dieses Rechners den Alkoholgehalt bestimmen. Viel Spass und guten Durst!

Bierspindel zum messen des Alkoholghehaltes im Bier

Ein Held schafft vieles, vieles aber auch nicht. So ist im bayrischen "Du Held" mit Scheitern und Blödsinn verbunden. "Brauheld.eu" soll also beides zeigen. Was funktioniert hat... und was nicht :)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.