Brauen

Wie unterscheidet sich Gerste und Malz?

By  | 

Es gibt hier einen ganz einfachen Zusammenhang. Ohne Gerste kein Malz. Wenn ihr mal eure Bierflaschen genauer betrachtet steht dort meist Gerstenmalz. Gerste ist neben Hopfen, Hefe und Wasser eine der vier Grundzutaten von Bier. Diese gibt es natürlich in den verschiedensten Ausprägungen. Aber kommen wir nun zur Erklärung:

Natürlich wird das Malz aus der Gerste gewonnen. Um die Gerste brauchbar für die Bierherstellung zu machen, wird diese zunächst mit klarem Wasser gereinigt und solange darin eingelegt bis die Keimung einsetzt.

Sobald dies geschehen ist wird dann die Gerste getrocknet (gedarrt) und geschrotet. Schroten nennt man in der Fachsprache das Aufbrechen bzw. Mahlen der gedarrten Gerste. Das Resultat ist nun braufertiges Malz.

Wer sich noch weiter mit dem Thema Mälzen beschäftigen möchte, findet hierzu einen tollen Artikel auf braumagazin.de

Geschrotetes Malz fertig zum Bierbrauen.
Geschrotetes Malz fertig zum Bierbrauen.

Ein Held schafft vieles, vieles aber auch nicht. So ist im bayrischen "Du Held" mit Scheitern und Blödsinn verbunden. "Brauheld.eu" soll also beides zeigen. Was funktioniert hat... und was nicht :)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.