Hopfenzupferfest in Teisendorf

by Brauheld
Hopfenzupferfest in Teisendorf 2019

Seit 2006 gibt es nun schon das Teisendorfer Hopfenzupferfest auf dem Hof der heimischen Brauerei Wieninger. Es ist also schon ein paar Jahre her, als der Chef der Brauerei Christian Wieninger und sein Braumeister den Entschluss fassten, ein Bier rein aus heimischen Rohstoffen zu brauen. Entsprechend stolz ist man in der Region auf das mit Laufener Landweizen und dem eigens dafür angebauten Hopfen “Teisendorfer Perle” gebraute “Hoamat Weißbier”. Beim Landweizen aus Laufen handelt es sich im Übrigen um eine Jahrhunderte alte, heimische Getreidesorte. Es dauerte gut ein Jahrzehnt bis genügend Samen nachgezogen werden konnten.

Hopfenzupferfest in Teisendorf: Schon am frühen Nachmittag war einiges los auf dem Brauereigelände.

Hopfenzupfen für die Vereinskasse

Mit einem Oldtimer-Bulldog wurde, der vom Obst- und Gartenbauverein Teisendorf liebevoll gepflegte Hopfen, aus dem hauseigenen Anbaugebiet an der B304 auf den Hof der Brauerei Wieninger gebracht. Brauereichef Christian Wieninger begrüßte im Anschluss die zahlreich anwesenden Gäste und bedankte sich beim TSV Teisendorf für die Mithilfe bei der Verpflegung sowie dem Obst- und Gartenbauverein Teisendorf für die liebevolle und professionelle Pflege des Hopfengartens.

Musikanten begleiten das Fuhrwerk mit dem Hopfen auf den Hof der Brauerei Wieninger.

Dutzende Mitglieder heimischer Vereine warteten bereits auf ihren Einsatz. Es galt so viele Dolden wie möglich zu zupfen. Schließlich gibt es dafür einen satten Zuschuss in die Vereinskasse. Kein Wunder also, dass sich die Teilnahme am Zupfen größter Beliebtheit erfreut. Die teilnehmenden Vereine wechseln dabei jährlich. Es sollen eben möglichst alle Teisendorfer Vereine zum Zug kommen.

Fleißig wurde für die Vereinskasse der Hopfen von den Ranken gezupft.

Nachdem der Hopfen gezupft war, wurde er gemeinsam mit den anwesenden Zuschauern in den Sudkessel gegeben. Startschuss für eine neue Charge Festweißbier. Am Abend nahm das Fest dann nochmals Fahrt auf und es wurde bei ausgelassener Stimmung an der Pils- und Weißbier-Bar bis in die späten Abendstunden gefeiert.

In der Probier-Stubn gabs was bsondres

Für experimentierfreudige Besucher gab es ein ganz besonderes Schmankerl. Es konnten “Werkstatt-Biere” der Brauerei für ein “Fuchzgerl pro Glaserl” probiert werden. Besonders rund war für uns das “Enzian-Fassl”. Ein in alten Enzianfässern gereiftes Bier. Das Fass und ein Enzianeinschlag sind klar zu schmecken. Durchaus etwas Besonderes.
Aber auch den “Gmoa Stier”, “Wuiderer” oder “Gschpusi” sollte man probiert haben. Weitere Informationen zu den vier oben genannten Biersorten sowie dem Hoamat Weißbier gibt es hier auf der Internetseite der Brauerei.

“Enzian Fassl”, “Gmoa Stier”, “G’Schpusi” und “Wuiderer” konnten verköstigt werden.

Es war auch in diesem Jahr wieder ein rundum gelungenes Fest. Wir freuen uns schon auf einen Neuauflage im nächsten Jahr. Prost beinand!

Bilder und Videos vom Hopfenzupferfest 2019 in Teisendorf

You may also like

Leave a Comment